Gedicht zum Geburtstag des Vaters


geburtstag vater geburtstag gedicht gedicht geburtstag geburtstags gedicht geburtstaggedichte


Gelegenheitsgedichte und Vorträge als Gedicht zum Geburtstag des Vaters


Herrlich

Herrlich, wie ein heit'rer Frühlingsmorgen,
Leuchte dieser Tag in hehrem Glanz,
Ungetrübt von Kummer, Gram und Sorgen,
Rein und hell in Deines Lebens Kranz.

Oft noch mög' er freundlich wiederkehren,
Glückverkündend uns in stiller Pracht,
Freud' und Segen, Vater! Dir gewähren,
Wie er uns im reichsten Maaß gebracht.

Jubelnd wird mein Herz ihn immer grüßen;
Freudig darf ich, Vater! mich Dir nah'n,
Freudig meines Herzens Wünsch' erschließen,
Bringen Dir, was Liebe bieten kann.

Was die Erde, was die Welten alle
Bergen in dem unermeß'nen Schoß,
Uns zum Heil, an Gut, an Glück, es falle
Reich auf Deines teuren Dasein's Los.

Sammlung von Gelegenheitsgedichten, 1852


Mit des Tages erstem Strahle

Mit des Tages erstem Strahle
Bring' ich, lieber Vater, Dir
Meinen Wunsch zum ersten Male
Und Du nimmst ihn gern von mir.

Laß des Mundes zartes Lallen,
Der Empfindung erste Spur,
Dir, o Vater! wohlgefallen,
Es ist Liebe und Natur.

Lebe zu der Mutter Freude,
Lebe lange unserm Glück;
Wolkenlos und fern vom Leide
Kehr' der Tag noch oft zurück!

Sammlung von Gelegenheitsgedichten, 1852


Am Geburtstage des Vaters und am Namenstage der Mutter

Heut' ist das schönste Fest für alle Kleinen,
Die, Lieb' und Dankbarkeit in ihrer Brust,
Es kindlich gut mit ihren Eltern meinen;
Heut' ist ein Fest der unschuldvollen Lust!

Drum, teure Eltern, will ich heute bringen
Euch meinen Dank, wie Liebe ihn nur gibt;
Und freudig will ich meine Wünsche singen
Für Euch, o Eltern! innig, heiß geliebt.

Der güt'ge Gott mög' Heil und Glück Euch geben,
Und diesen Tag oft segnend uns erneu'n.
Ja, teure Eltern, noch ein heit'res Leben
Mög' lange Euch und segensvoll gedeih'n.

Sammlung von Gelegenheitsgedichten, 1852


Ich trete mit den Wünschen treuer Liebe

Ich trete mit den Wünschen treuer Liebe,
O teurer Vater! heute vor Dich hin;
Für Dich erfüllen heute heil'ge Triebe
So unaussprechlich Deines Kindes Sinn.
Für das, was Du bis heute mir gewesen,
Kannst Du den Dank in meinen Blicken lesen.

Nur wenig Freuden kann ich Dir bereiten,
Du guter Vater, bin ja noch so klein!
Im Guten aber immer fortzuschreiten,
Soll jetzt mein Dank für Deine Liebe sein.
So wird dann auch mein Vorsatz mir gelingen:
Mir Deinen Beifall immer zu erringen.

Sammlung von Gelegenheitsgedichten, 1852


geburtstag vater geburtstag gedicht gedicht geburtstag geburtstags gedicht geburtstaggedichte